Informationen

Evangelischer Kindergartenverein Röhrmoos e.V.

Mitglied im Diakonischen Werk Bayern

Am 26. September 1990 wurde der Evangelische Kindergartenverein Röhrmoos gegründet. Seit 1991 ist er als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister in Dachau eingetragen und Träger von zwei Evangelischen Kindertagesstätten. 1992 wurde das Kinderhaus, „Unter dem Regenbogen“ in Großinzemoos eröffnet, 2017 kam das Kinderhaus „Bunter Raupe“ in Röhrmoos hinzu. Da der Verein Mitglied im Diakonischen Werk Bayern ist und zur Kirchengemeinde der Gnadenkirche Dachau gehört, sind die Kinderhäuser Einrichtungen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern.

Beide Kinderhäuser sind das derzeitige Herz des Vereins. Sie bieten Betreuungsplätze für bis zu 180 Kinder im Alter von 1 bis 10 Jahren. Besonders wichtig ist dem Verein gleichermaßen die Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung. Die Personalauswahl wird von inklusiven Gedanken geleitet und auf Multiprofessionalität wird wert gelegt. Beide Kinderhäuser leben Inklusion.

Ziel des Vereins ist es, durch den Betrieb der Kinderhäuser den ideellen, personellen und materiellen Rahmen für eine familienunterstützende Erziehung und Bildung der Kinder auf den Grundlagen eines christlichen Weltbildes und der gesetzlichen Vorgaben zu schaffen und aufrecht zu erhalten. Die Vereinsmitglieder beteiligen sich daran aktiv und ehrenamtlich innerhalb der verschiedenen Aufgabenbereiche des Vereins oder passiv als zahlende Mitglieder. Die Trägerschaft des Vereins bezieht sich gemäß seiner Satzung im Wesentlichen auf die Verantwortung für die Konzeption und den Betrieb der Kinderhäuser, sieht aber auch die Möglichkeit für weitere Tätigkeitsfelder vor.

Die Gemeinde Röhrmoos stellt Gebäude, Grundstück und Bauunterhalt kostenfrei zur Verfügung und beteiligt sich wie der Freistaat Bayern mit etwa 37% an den Betriebskosten.

Die Aufgaben des Vereins sind insbesondere:

  • Erstellung der Konzeption gemeinsam mit dem pädagogischen Fachpersonal
  • wirtschaftliche Betriebs- und Haushaltsführung (mit Haushaltsplan und Jahresrechnung)
  • Wirtschaftsprüfung (Buch-, Kassen-, Kontoführung) durch ein externes Fachbüro
  • Festlegung der Elternbeiträg
  • Festlegung der Aufnahme von Kindern
  • Festlegung der Öffnungszeiten
  • Änderung der Aufgaben des Kinderhauses und des Vereins
  • räumliche und sachliche Ausstattung und Nutzung des Kinderhauses
  • personelle Besetzung und Dienstplan des Kinderhauses
  • Fortbildung des Personals
  • Förderung der Elternarbeit
  • Förderung der Integration des Kinderhauses in die politische Gemeinde und in die evangelische Kirchengemeinde im Rahmen der örtlichen Verhältnisse
  • Pflege und Instandhaltung der Anlagen und Einrichtungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Kontakt zu den Dachverbänden (Evangelischer KITA-Verband; Diakonisches Werk)

Die betriebswirtschaftlichen und personalwirtschaftlichen Aufgaben beanspruchen mit etwa 1400 Arbeitsstunden pro Jahr die meiste Arbeitszeit des Vereins. Das tägliche Geschäft wird von einer angestellten Geschäftsführung erledigt, die einem gewählten geschäftsführenden Vorstand berichtet und mit diesem eng zusammenarbeitet. Für besondere juristische oder finanzwirtschaftliche Aufgaben werden bei Bedarf externe Fachbüros beauftragt.

Laut Satzung sind die folgenden Vereinsorgane verantwortlich:

  • Vorstand (1. und 2. Vorsitzende), er wird wie der Ausschuss alle vier Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt und führt die Vereinsgeschäfte.
  • Ausschuss: neben dem 1. und 2. Vorsitzenden gehören der 1. Bürgermeister der Gemeinde Röhrmoos, der /die zuständige Pfarrer /Pfarrerin und der /die Geschäftsführer /in des Kindergartenvereins. Der Ausschuss trifft sich etwa fünfmal im Jahr. Der Ausschuss kontrolliert die Arbeit des Vorstands.
  • Die wirtschaftliche Vereinsführung wird dem /der hauptamtlichen /e Geschäftsführer /in übertragen. Der /Die Geschäftsführer /in ist im Ausschuss nicht stimmberechtigt.
  • Die Mitgliederversammlung bestimmt über alle Arbeitsfelder des Vereins und hat das Recht, den jährlichen Haushalt zu genehmigen und die Jahresrechnung abzunehmen.

Wichtig ist dem Verein die gute Zusammenarbeit mit allen am Kindergartenbetrieb Beteiligten: dem Personal, Eltern und Elternbeirat, der Kirchengemeinde, der Gemeinde Röhrmoos, dem Landratsamt als Aufsichtsbehörde, dem Bezirk Oberbayern, dem Diakonischen Werk und der Mitarbeitervertretung.

Die jährlichen Betriebskosten des Kindergartenvereins betragen bei 35 Mitarbeiter /innen etwa 1.250.000.- Euro, über 90% davon sind Personalkosten. Zuschüsse hierzu kommen vom Freistaat Bayern und von den Gemeinden mit etwa 950.000.- Euro, die Beiträge der Eltern sind etwa 250.000.- Euro, das zusätzliche Personal für Kinder mit besonderen Bedürfnissen wird außerdem mit Zuschüssen von etwa 48.000.- Euro aus dem Bezirk Oberbayern gefördert; kirchliche Zuschüsse und Spenden betragen etwa 3.000.- Euro. Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche bietet zusätzlich die fachkundige Verwaltung der Personalmittel und eine juristische und fachbezogene Beratung.

Der Verein hat zurzeit 60 Mitglieder, vier davon sind aktiv im Ausschuss bzw. im Vorstand tätig. Die Mitgliedschaft und Beteiligung zahlreicher Gemeindebürger an der Vereinsarbeit und damit an der Trägerschaft des Kindergartens stellt eine gute Möglichkeit dar, die Integration in das örtliche Gemeindeleben zu fördern. Kinderhaus und Verein fördern zugleich eine überkonfessionelle Integration ökumenischer Prägung.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt zurzeit jährlich 30.- Euro und ist steuerlich als Spende absetzbar!

Unsere Vereinssatzung und ein Mitgliedsformular senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu oder sie laden sie sich im Seitenmenü herunter. 

Röhrmoos, im Oktober 2019

Paul Driesch
(1. Vorsitzender)