Kinderkrippe im Haus Regenbogen

Philosophie

Hilf mir es selbst zu tun“ und „Lass mir Zeit

Zwei Zitate, zwei Pädagoginnen, Maria Montessori und Emmi Pickler,  die unserem Arbeiten in der Krippe den Rahmen geben.

Bindung vor Bildung

Bindung vor Bildung

Mehr Infos

Individuelle Eingewöhnung

Individuelle Eingewöhnung

Mehr Infos

Das Kind im Mittelpunkt

Das Kind im Mittelpunkt

Mehr Infos

Groß werden dürfen

Groß werden dürfen

Mehr Infos

Team


Heller, Sarah

Oranger Raum
Pädagogisches Personal


Laut, Sabrina

Oranger Raum
Pädagogisches Personal


Morgott, Isabell

Gelber Raum
Pädagogisches Personal


Ryzmek, Joanna

Gelber Raum
Pädagogisches Personal


Schnell, Christina

Gelber Raum
Pädagogisches Personal


Schmidt, Samira

Oranger Raum
Pädagogisches Personal


Weber, Ines

Oranger Raum
Pädagogisches Personal


Massepp, Maximilian

Hauswirtschaft


Schmid, Eduard

Hausmeister

Räume

Gelber Raum

Der Gruppenraum der gelben Krippenkinder.

Oranger Raum

Der Gruppenraum der orangen Krippenkinder.


Schlafraum – Gelbe Krippe

Die Krippenkinder der gelben Krippe schlafen hier ihren Bedürfnissen entsprechend.


Schlafraum – Orange Krippe

Die Krippenkinder der orangen Krippe schlafen hier ihren Bedürfnissen entsprechend.


Turnraum

In unserem gemeinsam genutzten Turnraum finden die Bewegungsangebote statt. Psychomotorik, aber auch Sing- und Kreisspiele sind Schwerpunkte unserer Bewegungsarbeit.


Garten

Tägliches Freies Spiel im Garten ist essentiell für die Entwicklung der Kinder. Räume zum Verstecken und Toben wechseln sich in diesem wunderschönen naturnahen Garten ab. Neben Sandkasten, Rutsche, Klettergerüsten, findet sich auch ein kleines Hochbeet, dass alljährlich neu bepflanzt wird. Der Garten wird von Krippe und Kindergarten gemeinsam bespielt, bietet aber einen extra Sandkasten nur für Krippenkinder.

Tagesablauf

07:00 Uhr
Ankommen im eigenen Frühdienst der Krippe im orangen Raum. In Ruhe ankommen, frühstücken, und spielen

|

 08:00 Uhr – 09:00 Uhr
Trennung in die Krippengruppen. Weiterhin in Ruhe ankommen, in Kleingruppen frühstücken und spielen.

|

ab 09:00 Uhr
Angebote und Freispiel. Individuelle Schlafenszeit möglich.

|

11:00 Uhr
Singkreis -Die Kinder suchen sich die Lieder anhand von Bildkarten selbstständig aus.

|

11:15 Uhr
Mittagessen in Kleingruppen

|

Nach dem Mittagessen
Ausgiebige Wickelzeit mit dem Bezugserzieher, umziehen und Schlafen gehen. Keine festen Weckzeiten

|

Nach dem Aufwachen/ca. 14.45 Uhr
kleine Brotzeit, Freispiel im Garten oder orangen Gruppenraum

Gebühren

Betreuungszeit tgl. bis 4 Std. bis 5 Std. bis 6 Std. bis 7 Std. bis 8 Std. bis 9 Std. bis 10 Std.
Monatliche Gebühr*
12 Monate pro Jahr
Stufe 1a
220,- €
Stufe 1b
241,- €
Stufe 1c
262,- €
Stufe 1d
283,- €
Stufe 1e
304,- €
Stufe 1f
325,- €
Stufe 1g
351,- €

* Hinweis: Die monatliche Gebühr reduziert sich um den Elternbeitragszuschuss des Freistaats Bayern in Höhe von 100 € ab September des Jahres, in dem das Kind 3 Jahre alt wird

Ermäßigungen: 2. Kind: 20 % (falls Hortkind: 10 %), jedes weitere Kind : 50 % (falls Hortkind: 20 %)
(Ermäßigung gilt immer für die niedrigere Gebührenstufe)
Keine Ermäßigung für die Ferien-Hortbuchung.
Keine Ermäßigung bei Mittagessen!
Das Spiel- und Getränkegeld beträgt monatlich 10,00 Euro zusätzlich (12 Monate pro Jahr)
Mittagessen: 3,80 € / Tag